Essen-360Grad

Menu Close Menu

I N N E N A N S I C H T E N


Das Aqualand unter der Teufelsbrücke in Essen
interaktive Wiedergabe

Essen hat seit kurzem ein neues beeindruckendes Ausflugsziel. Im Fußgängertunnel zwischen Raumerstraße und Grunertstraße (Essen-Frohnhausen) wurde Ende Oktober 2016 das riesige Graffiti „Aqualand“ von Pascal Maßbaum eröffnet.
Dieses Bild füllt den gesamten Tunnel aus und erstreckt sich auch auf den Bereich davor und dahinter. Es zeigt dem Besucher den Blick in eine Unterwasserwelt voller Fische, Wale, Haie, Taucher, gesunkene Schiffe und und und…
Es gibt viel zu sehen und entdecken, deshalb lohnt sich gerade auch ein Ausflug mit Kindern hierhin. Der Tunnel ist Teil des Radwegs „Wege zum Wasser“, also auch mit dem Fahrrad hervorragend zu erreichen.

Der Tunnel unter den Bahngleisen zwischen Altendorf und Frohnhausen hat eine wechselvolle Geschichte. Im zweiten Weltkrieg wurde er als Gefangenenlager missbraucht. Danach war er eine zwar unheimliche, aber doch willkommene Abkürzung zum Nöggerathbad (das leider auch schon längst wieder Geschichte ist).
Im Sommer 2016 begann Graffiti-Künstler Pascal Maßbaum damit, das Innere des Tunnels in sein „Aqualand“ zu verwandeln. Mit 8.000 Euro Unterstützung von der Bezirksvertretung konnte er den Tunnel mit Kraken, Fischen, Walen und gesunkenen Schiffen neu beleben.

Auferstehungskirche
interaktive Wiedergabe

Die Auferstehungskirche im Essener Südostviertel wurde Ende der 20iger Jahre des letzten Jahrhunderts nach Plänen von Otto Barting erbaut und gilt als ein Leitbau moderen Kirchenbaus in Europa. Ein Modell dieser Kirche steht im Deutschen Historischen Museum in Berlin.
Die Glasmalerei von Johan Thorn Prikker wurde im zweiten Weltkrieg zerstört, konnte aber durch Spenden vor einigen Jahren wieder restauriert werden.
Das zentral angeordnete Taufbecken stammt von Prof. Wissel.

Ist das alles?

Nein, ich habe noch viel mehr Panoramen im Archiv, die ich nach und nach hier wieder veröffentlichen werde. Und natürlich nehme ich weiterhin auch neue Panoramen auf.